Menu & Search

14 Backpacker Life Hacks

Die dein Leben in Australien um einiges erleichtern werden

Wir verraten dir 14 Backpacker Hacks für deine Australien-Reise!


Wir waren für ein Jahr in Australien, haben in dieser Zeit mehr als 7 Monate hart gearbeitet und das Land in 4,5 Monaten einmal komplett mit dem Auto umrundet. Nach und nach haben wir immer mehr Tricks entwickelt und Dinge entdeckt, die unserer Leben wie auch unsere Reise in Australien um einiges erleichtert haben.

14 dieser Hacks haben wir hier für dich aufgelistet. Vielleicht hilft dir ja der ein oder andere Hack bei deiner Reise weiter. 🙂


1. Fliegennetz

Eine der besten Investitionen während unserer Zeit in Australien. Egal wo du hin gehst, überall wimmelt es von Fliegen! Manchmal mehr, manchmal weniger. Aber jedesmal nerven sie dich. Sie fliegen dir ins Ohr oder im Gesicht herum und lassen sich kaum verjagen. Gerade im Outback gibt es Fliegen wie Sand am Meer. Mit einem Fliegennetz kannst du dich perfekt davor schützen. Du kannst es in jedem Outback Geschäft oder manchmal auch bei Kmart kaufen. Kauf es dir unbedingt! Du wirst es uns danken!

◉ Kosten: Wir haben es damals für unseren Farmjob in einem Outdoor Geschäft gekauft und AUD 7 p.P. bezahlt. 

2. Stirnlampen

Wenn du in Australien vor hast zu Campen, sind Stirnlampen ein absolutes Must-have für dich! Somit brauchst du nicht mehr deine Handy-Taschenlampe benutzen, die ohnehin nicht ausreichend Licht spendet und hast immer beide Hände frei (was beim Kochen oder Zähne putzen im Dunkeln äußerst praktisch ist).

◉ Kosten: Stirnlampen bekommst du schon für 4$ bei Kmart.


3. Campinglampe

Gerade wenn du Nachts kochen möchtest oder einfach nur mit etwas Licht am Abend entspannen willst, empfehlen wir neben der Stirnlampe noch eine Campinglampe. Wir hatten uns für eine faltbare und magnetische Campinglampe von Kmart entschieden, die sich sogar aufhängen ließ (z.B. im Zelt).

◉ Kosten: Unsere Lampe gibt es bei Kmart für AUD 8.


4. Besseres Licht durch Wasserkanister erzeugen

Der Nachteil einer Campinglampe ist, dass durch das grelle Licht viele Insekten angelockt werden. Dafür haben wir aber eine einfache Lösung parat.

Für diesen Hack benötigst du nur eine Campinglampe und einen 10L Wasserkanister. Du stellst einfach die zusammengefaltete Lampe mit dem Licht nach untern geneigt auf den Wasserkanister. Das war’s! Nun wird der komplette Kanister mit sanften Licht beleuchtet.

5. USB-Ventilatoren 

Dass es in Australien nachts sehr heiß werden kann, ist bestimmt kein Geheimnis. Als wir unsere ersten Nächte bei über 30 Grad im Auto verbrachten, haben wir vor Hitze kaum ein Auge zu bekommen. Da es so nicht weitergehen konnte, haben wir nach einer Lösung gesucht und haben uns zwei USB Ventilatoren bei Target gekauft. Die Ventilatoren haben wir in Kopfnähe an der Decke in unserem Auto montiert und sie mithilfe unserer Powerbank die ganze Nacht laufen lassen. Glaub uns, die Dinger ersparen dir einige verschwitzte Nächte.

◉ Kosten: AUD 9 bei Target für einen Ventilator.


6. Fächer fürs Auto

Du kennst das Problem bestimmt. Zwischen den Vordersitzen im Auto hast du zwar Ablageplätze für Trinkflaschen und Co, allerdings reicht dieser Platz nicht für alle deine Sachen aus (z.B. für die 10.000 Flyer die du bei den Besuchen in den National Parks erhältst. :D). Dafür haben wir uns kleine Fächer in einem „Reject store“ (vergleichbar mit 1€-Läden in Deutschland) gekauft und diese zwischen die bereits eingebaute Ablage des Autos und die Vordersitze geklemmt. In den Fächern haben wir immer unsere Powerbank, unsere Handys, Stifte und anderes Gedöns verstaut, halt all die Dinge an die man während der Fahrt schnell drankommen muss.

◉ Kosten: AUD 6 pro Fach (gibt es in Reject Stores).


7. Benzinkanister

Falls du vor hast einen Roadtrip zu machen und dabei Geld sparen willst, lohnt sich die Anschaffung eines oder mehrerer Benzinkanister. Wir hatten gleich 4 Stück und haben für jede Strecke die Benzinpreise verglichen (hier LINK kommst du zur App) und in den Orten/bei den Tankstellen, wo es am günstigen war, alle Kanister vollgetankt.

 Tipp: Achte beim Kauf der Kanister darauf, dass der Kanister zwei Deckel hat. Einen zum Auffüllen und den anderen zum Luft ablassen. Dadurch zirkuliert die Luft im Kanister besser und das Nachtanken dauert nur wenige Minuten. Mit einem Kanister, der nur einen Deckel hat dauert es eine gefühlte Ewigkeit.

 Kosten: Einen 20L Kanister bekommst du schon für AUD 20 bei Kmart.


8. Wassersocken

In Australien wirst du mit Sicherheit mehr als einmal die Gelegenheit bekommen in einem natürlichen Pool oder Wasserfall zu baden. Dort ist es aufgrund des nassen Gesteins sehr oft ziemlich rutschig. Damit du nicht so leicht ins Rutschen kommst und dich verletzt, empfehlen wir dir Wassersocken.

 Kosten: Bei Kmart bekommst du diese schon ab AUD 8.


9. Campingtoaster

Du bist gerade am Campen und hast richtig Bock auf ein getoastetes Toast zum Frühstück? Dann besorg dir einen Campingtoaster! Unser Toaster war sehr klein und ließ sich gut verstauen. Um ihn zu benutzen, brauchst du nur einen Gaskocher. Den Toaster faltest du dann einfach auseinander und stellst ihn auf den angeschalteten Campingkocher. Befestige nun noch dein Toast (max. 4 Scheiben) am Toaster und ein paar Minuten später hast du knackige Toastscheiben.

 Kosten: nur AUD 6 bei Kmart. Wo auch sonst!? 😀


10. Seife

Wir hatten in Australien während unseres Roadtrips immer flüssige Seife dabei, um nach dem Toilettengang unsere Hände vernünftig waschen zu können. Viele öffentliche Toiletten verfügen nämlich nicht über Seifenspender. Desinfektionsmittel anstatt Seife geht natürlich auch.

11. Feuchtes Toilettenpapier

Es kann öfters vorkommen, dass du gerade in verlassen Nationalparks auf den Toiletten kein Toilettenpapier finden wirst. Für diesen Fall und um unten rum frisch zu bleiben (:D) hatten wir immer eine Packung feuchtes Toilettenpapier dabei.


12. Windschutz zum Kochen

In Australien ist es fast überall sehr windig, was ein Problem ist, wenn du gerade kochen möchtest. Hier empfehlen wir dir einen Windschutz bei Bunnings (einer australischen Baumarktkette) anzufertigen. Dafür brauchst du nur Scharniere und 3 Bretter. Du kannst die Mitarbeiter vor Ort fragen und dir deinen Windschutz anfertigen lassen.
Falls dir das zu umständlich ist, kannst du einfach den Koffer vom Gaskocher aufstellen und als Windschutz benutzen (siehe Bild unter Hack 9). Nachteil ist nur, dass dieser nur bedingt schützt und gerne mal umkippt. Ansonsten kannst du dir natürlich auch einfach einen fertigen Windschutz kaufen, haben wir allerdings nur online gefunden (siehe Bild).

 Kosten: Selbstanfertigung bei Bunnings ca. AUD 20-30.


13. Watertap Schlüssel

Wir haben ja bereits erwähnt, dass du eine Menge Geld sparen kannst, wenn du deine Wasserkanister kostenlos auffüllst, anstatt dir jedes mal Neue zu kaufen. Die Kanister kannst du kostenlos an öffentlichen Wasserhähnen auffüllen. Es kann jedoch vorkommen, dass du einen Wasserspender findest, ihn jedoch nicht benutzen kannst, weil er keine Hahn zum Aufdrehen hat.

Um genau diese Spender zu nutzen, brauchst du nur bei Bunnings einen Wasserhahn-Schlüssel kaufen.

 Kosten: AUD 11,18 bei Bunnings.


14. Apps

Natürlich gibt es neben all diesen praktischen Dingen und Tricks noch eine Menge an Apps, die dir das Leben erleichtern werden. Diese findest du hier.


Liebe Grüße und safe travels


Marie & Jan

0 Comments

Newsletter

Für unseren Newsletter anmelden und nie wieder Neuigkeiten verpassen!